Der Sozialausschuss hat zum Ziel, unbillige Härten im Zusammenhang mit der Abwicklung des „Vertrages über die Förderung des Studiums an der Privaten Universität Witten/Herdecke“ zu vermeiden. Für den Fall, dass man unverschuldet in Not gerät, kann über den Sozialausschuss unter gewissen Umständen eine Befreiung von der Rückzahlung erwirkt werden. Neben SG-Mitarbeitern besteht der Sozialausschuss aus externen, unabhängigen Vertreter_innen der Studierenden, die im Konsens über eingereichte Anträge entscheiden.

Falls Sie Fragen diesbezüglich haben oder konkret über eine Anrufung des Sozialausschusses nachdenken, zögern Sie nicht, uns über sozialausschuss@studierendengesellschaft.de zu kontaktieren.

 

Wenn es um Geld geht, kommt es leider hin und wieder zu Streitigkeiten. Für diesen Fall hat die StudierendenGesellschaft eine Schlichtungsstelle eingerichtet, die sich um eine einvernehmliche außergerichtliche Lösung bemüht. Die SG verpflichtet sich ihrerseits die Schlichtungsstelle anzurufen, ehe sie den ordentlichen Rechtsweg beschreitet. In der Vergangenheit konnten so Probleme und Missverständnisse häufig geklärt werden, ohne hohe Kosten und langwierigen Verfahren in Kauf nehmen zu müssen.

Falls Sie Fragen oder Anliegen zu Schlichtungsstelle haben, zögern Sie nicht, uns über schlichtungsstelle@studierendengesellschaft.de zu kontaktieren.